Berichte zu Veranstaltungen des OGV

Sobald Veranstaltungen des OGV in 2019 stattgefunden haben, können Sie hier die Berichte lesen.

 

Die Ankündigungen zu kommenden Veranstaltungen finden Sie hier.

 

 

Hauptversammlung

Der 1. Vorsitzende Helmut Zeitlhofer konnte am 23. Februar 29 Mitglieder und 15 Gäste, darunter den Vorsitzenden des Kreisverbands Calw, Alfred Breitling, Bürgermeister Stefan Feigl als auch die Vertreter der örtlichen Vereine sowie den Pressevertreter des Schwarzwälder Boten, zur Hauptversammlung begrüßen.

 

Ehrungen: Ida Zeitlhofer wurde für 10 Jahre als Beisitzerin mit dem Bronzenen Apfel und Siegfried Reichert für 15 Jahre Kassiertätigkeit mit dem Silbernen Apfel geehrt. Herr Breitling nahm die Ehrungen namens des Landesverbands für Obstbau, Garten und Landschaft Ba-Wü. (LOGL) vor und übereichte die Urkunden, ergänzt mit einem Weinpräsent des OGV. Der Vorsitzende dankte den aus ihrem Amt ausscheidenden Rudi Bullinger und Alfred Haußer für deren langjährige Funktion als Kassenprüfer.

Neuwahlen: Vorstand, Beirat und Kassenprüfer wurden für drei Jahre gewählt.
Als Wahlleiter wurde BM Feigl vorgeschlagen. Über die Vorstandsposten wurde einzeln abgestimmt, für die Besetzung des Beirats und der Kassenprüfer wurde eine Blockabstimmung vorgeschlagen. Beiden Vorschlägen wurde einstimmig zugestimmt.


Vorstand: Die Wahlgänge erfolgten in der Reihenfolge: 1. Vorstand, 2. Vorstand, Schriftführer und
Kassier. Die bisherigen Amtsinhaber kandidieren wieder. Für weitere 3 Jahre wurden der 1.
Vorsitzende Helmut Zeitlhofer, der 2. Vorsitzende Hugo Hämmerling, Schriftführer Helmut Schneider und Kassier Siegfried Reichert jeweils einstimmig gewählt.


Beirat: Die bisherigen Beisitzer Ida Zeitlhofer, Ernst Repphun, Walter Bültge, Tobias Mohr, Michael
Hartmeyer und Johannes Hommel kandidierten bis auf Walter Bültge alle wieder. Für den
ausscheidenden Walter Bültge kandidierte Armin Hallmayer. Die Wahl des 6-köpfigen Beirats erfolgte einstimmig.

 

Kassenprüfer: Die langjährigen Kassenprüfer Alfred Haußer und Rudi Bullinger traten nicht mehr zur Wahl an. An ihrer Stelle kandidierten Susanne Mattes und Thomas Ankenbrandt, die einstimmig gewählt wurden.


Anträge wurden keine gestellt. Alfred Breitling gab aus Sicht des KV wichtige Veranstaltungstermine bekannt. Unter Verschiedenes stand der Antrag der Vorstandschaft zum
Erwerb von 2 Krautländer-Parzellen vom TSV Simmozheim zur Abstimmung. Nach einer
Diskussion um den Kaufpreis wurde dem Antrag einstimmig zugestimmt. Über den endgültigen
Kaufpreis ließ sich nicht abstimmen, da dieser erst nach der Ende März anstehenden HV des TSV
zu verhandeln ist.

 

Die Hauptversammlung endete um 22:10 Uhr. Mit einer im Hintergrund laufenden Bilderpräsentation der Veranstaltungen des vergangenen Jahres klang die Mitgliederversammlung in gesprächiger Runde aus.

 

Weitere Einzelheiten können dem angehängten Bericht entnommen werden

 

Bericht zur Hauptversammlung 2019
HV 23.02.19.pdf
PDF-Dokument [78.8 KB]

Schnittkurs

„Neben ihrer Funktion als Fruchtgehölz haben Säulenbäume einen hohen Zierwert durch ihre Form und reiche Blüte. Sie sind auch in kleinen Reihenhausgärten gut geeignet, da sie kaum Standraum benötigen. In Absprache mit dem Nachbarn können sie mit einem Pflanzabstand von 60-70 cm auch eine "lebende Wand" direkt auf die Grenze bilden, welche im Sommer grün ist, im Herbst Früchte liefert und im Winter den Lichteinfall in den Garten nicht zu sehr behindert“. (1x1 des Obstbaumschnitts, R.Heinzelmann u. M.Nuber, Eugen Ulmer 2012, S. 55f.).

 

Zu guter Letzt wurde noch an einer Zwetschge, einer Sauerkirsche und einem Apfelhalbstamm der Sorte „Roter Boskoop“ ein Pflegeschnitt vorgenommen.


Mit einem kleinen Snack von Ida Zeitlhofer, die Schneebälle gebacken und Schmalzbrote gerichtet hat, ging ein sehr interessanter fachkundig erklärter Schnittkurs mit anschaulich-praktischer Ausführung zu Ende.


Der OGV bedankt sich beim Referenten Ernst Repphun und den TeilnehmerInnen für das rege Interesse am Thema.

 

Vortrag zu Gemüseanbau

Am 25. Januar 2019  fand ein Vortrag zum Anbau von Gemüse in Garten und Hochbeeten mit dem Referenten Dr. Michael Ernst von der der Staatsschule für Gartenbau Stuttgart-Hohenheim der Uni Hohenheim statt.

 

Der Vortrag ging auf das gesamte Spektrum des Gemüseanbaus ein:

  • Anbauplanung:
    • Fruchtfolge oder Mischkultur,
    • Sortenwahl,
    • Pfropfung auf resistente Unterlagen,
    • Saat und Pflanzung,
  • Kulturführung:
    • Dammkultur,
    • Mulchen,
    • Beregnung / Bewässerung,
    • Kompostierung / Düngung
  • Pflanzenschutz: Physikalische, biologische und chemische Maßnahmen
  • Lagerung und Frischhaltung

 

Es war ein hochinteressanter Vortrag im Rathaus-Sitzungssaal mit über 60 Zuhörerinnen und Zuhörern,  die den Vortrag sichtlich genossen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Helmut Zeitlhofer